Sonntag, 20. Januar 2013

Hasi Buh hat überlebt

Das Skalpell konnte sich die noch unerfahrene Nicht-Ärztin sparen.
Gott sei Dank, denn sonst wären Hasen-Gesichtsentgleisungen und Körperdeformationen wohl nicht auszuschließen gewesen.
Statt zu schneiden wurde umhüllt.
Das war zwar nicht ganz einfach, aber es kommt ja auf´s Ergebnis an.
Der Patient konnte als geheilt entlassen werden. Die stolze Besitzerin hat sich gleich in das neue Herz verliebt. Wollen wir hoffen, dass das neue Outfit nun ein paar Jahre hält.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen