Montag, 8. April 2013

Gegen Pollenflug

nach dem Motto "Irgend etwas fliegt ja immer"...



Mit dem Frühling verbinden viele sonnige Tage, leichte Kleidung, frischer Wind und gute Laune. Leider gibt es nicht Wenige, die in dieser schönen Zeit unter Allergien, Heuschnupfen oder roten Augen leiden.
Als ich mich mit dem Thema ein bisschen mehr beschäftigt habe, war ich sehr erstaunt, dass rund um´s Jahr Pollen fliegt. Hier kann man in eine Übersicht schauen.

Unglaublich, dass das sogar in den Wintermonaten möglich ist.


Um sich ein bisschen mehr zu schützen, sollte man auf eine Kopfbedeckung achten.
Ist man im Freien unterwegs, lagern sich die Pollen oft im Haar ab. Deshalb muss man manchmal den ganzen Tag niesen und auch dann, wenn man nicht mehr draußen ist. Mit jeder Bewegung verursacht man so sogar in geschlossenen Räumen selbst einen Pollenflug.




An kalten Tagen ist es ok, eine Mütze aufzusetzen. Doch wenn die Sonne lockt, mag keiner mehr darunter schwitzen. Als es vor ein paar Tagen im Süden so frühlingshaft war, hatte mich eine Kundin mit dem Kauf einiger Haarbänder und Kopftücher darauf aufmerksam gemacht.

Schnell waren einige Exemplare gezaubert, die auch zu ihrer Garderobe passen.



Jetzt bleibt mir nur noch eine beschwerdefreie Zeit zu wünschen, damit alle (das hoffentlich bald einsetzende) Frühlingswetter so richtig genießen können.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen