Freitag, 29. August 2014

Ein hellblaues Kleid zum Schulanfang

wurde von Helena, der Tochter meiner Freundin, gewünscht.

Nun war es zu meiner eigenen Schuleinführung noch so, dass mehrere Kinder die gleichen Schuhe und teilweise auch die gleiche Kleidung getragen haben.
(Vielleicht habe ich deshalb ein Problem, wenn jemand das Gleiche anhaben sollte wie ich? - HOCH lebe die Individualität!)

Somit ist es sehr praktisch, selbst nähen zu können, denn so kann man sich perfekt auf alle Wünsche einstellen.

Blau ist ja nicht gleich blau...

Passend zum ausgesuchten SCHULRANZEN konnten wir so drei wunderschöne Baumwollstoffe aus der Hilde-Serie kombinieren.


Für festliche Kleider eignet sich der Schnitt Elodie von hier hervorragend.
Könnt Ihr Euch noch daran erinnern, wie in Kindertagen der Wert eines solchen Kleides festgelegt wurde? Es genügte ein Satz: "Dreh dich mal!"
Je weiter das Kleid schwingen konnte, desto mehr wurde es bewundert.


Ein schmales Haarband, dass zwei Stoffe aus dem Kleid vereint, kann dazu kombiniert werden, ist aber auch ganz alltagstauglich.




Nun bleibt mir nur noch einen schönen Schulanfang zu wünschen und ich hoffe, später noch Bilder vom Schulkind zeigen zu können. ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen