Sonntag, 31. August 2014

Riesen- Klee

Das  Glücks-Klee-Finde-Kind  meldet sich zurück.

Anfang der Ferien waren wir mit den Kindern beim Sommer- Zeltlager unseres Sportvereins.
Ich war sehr froh, dass es zwei Tage vorm Zeltaufbau aufgehört hatte, zu regnen.
Das Lager wurde, wie schon in den letzten Jahren, auf einem Wiesengrund aufgeschlagen.

Beim Gepäck schleppen fiel mir doch ein monstermäßig großes Kleeblatt vor meinen Füßen auf!
Da wir aber noch das "Villa"-Zelt (6Personen-Zelt für 4Mädels) aufbauen mussten, habe ich es kurzerhand verschenkt.

Jetzt waren wir kürzlich beim Cachen an einem Waldrand unterwegs und mussten über ein abgeerntetes Feld laufen. Meine Tochter sagte noch zu mir, ich soll die Augen aufhalten, da zwischen den Stoppeln Futterklee wuchs.
Gerade als ich anfangen wollte, ihr einen Vortrag zu halten, dass es bei Futterklee
NIE!!! 
(wirklich nie!)
4-blättrige Kleeblätter gibt, wäre ich fast auf eins getreten.

Es hat leider etwas gelitten, denn ich musste es während unserer ganzen Tour tragen, da ich nichts zum Aufbewahren dabei hatte...
Aber hier könnt Ihr mal den Unterschied zum normalen Klee sehen.
...habe es zu meinen gepressten Exemplaren gelegt.


Wäre ich beim Zelten nicht schon eines Besseren belehrt worden, hätte ich es wirklich nicht geglaubt, aber es ist auch möglich, bei Futterklee vierblättrige Artgenossen zu finden.
Ihr dürft eben nur nicht danach suchen... ;o)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen